KIGA – VS

Übergang Kindergarten – Volksschule
Miteinander – voneinander lernen

VS Großharras und die Kindergärten Großharras und Zwingendorf

Wir – sowohl die Schulkinder als auch die Lehrerinnen – genießen schon seit vielen Jahren die Zusammenarbeit mit den Kindergärten in unserer Gemeinde.
Vorlesestunden, Schnuppertage, gemeinsame Aktivitäten, gemeinsame Feste (wie z.B. das Lichterfest zum Hl. Martin), …. gehören zum Jahresablauf dazu.

Seit dem Jahr 2014/15 intensivieren wir unsere Kooperation, um den Übergang in die Schule für alle Beteiligten noch positiver zu gestalten.
Eine Lehrerin besucht mit einigen Kindern cirka einmal einmal im Monat die Kindergärten. Schulkinder genießen die „gewohnte“ Umgebung und freuen sich nun als „Größere“ zu helfen, zu erklären, …. das ist eine sehr wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten.

Aus dem Schuljahr 2014/15, wo VL Linda Reisinger diese Stunden übernahm und sehr genoss. Hier ein paar Beispiele und Eindrücke – zunächst von der 1. Stunde in Zwingendorf und in Großharras:

Thema: Herbst – Spinnen

Kindergarten Zwingendorf

Kindergarten Großharras

Thema: Elektrischer Strom – Stromkreis

Wo fließt Strom?
Was brauche ich alles, damit der Strom fließt?
Begriffe, wie  Batterie, Kabeln, Lichtquelle/Verbraucher, … wurden mit einer Geschichte vorgestellt und nachgespielt. Danach wurden mit Krokoklemmen, Flachbatterien, Glühlämpchen mit Fassung, … Stromkreise gebaut.

 

Weitere Themen

  • Einfach raus – Spiele rund um Natur und Umwelt
  • Ostern kommt schon bald
  • Jeder Tag hat eine Farbe – als Vorgeschmack zur Einstimmung für das Musical „1000 Farben hat die Welt“

Schultag für die Kinder vom Kindergarten Großharras

Im 2-Jahres-Rhythmus werden alle Kinder der Kindergärten in die Schule eingeladen. Ein aufregender Tag, vor allem für die Kleinen, aber auch für die Schulkinder, die stolz sind, ihre Schule zu präsentieren.

Schuljahr 2014/15

An einem regnerischen Tag machten sich die Kindergartenkinder auf dem Weg in die Schule. In der Planetenklasse warteten schon die Kinder der 3. und 4. Lerngruppe. Leider waren einige Kindergartenkinder krank. Nach der Begrüßung wurde den Kindern die Synfonie mit dem Paukenschlag vorgespielt und es durfte gleich im Takt mit Klangstäben und Chinesenstäbchen gespielt werden.
Danach wurden die Kindergartenkinder den Schulkindern zugeteilt und erhielten einen Stationenpass. Die Schulkinder waren Hilfslehrer und Hilfslehrerin und zeigten die Stationen und führten sie auch gemeinsam mit ihnen durch.

Es gab:

  • Experiment mit Krokoklemmen, Batterie und Glühlämpchen: Bringe das Licht zum Leuchten
  • Experiment Luft hat Kraft: Lass den Tischtennisball schweben
  • Experiment mit Luftballon und Nadel
  • Farbenexperiment mit Pipetten: Male ein Muster und mache einen Abdruck! – mit diesem Abdruck wurde weitergebastelt, das waren die Flügel für einen Vogel
  • Kapla-Steine: Zahlen und Formen nachlegen
  • „Blindenparcour“ und eine Massagestation
  • Sprache: Auftragskarten zum Bauernhof
  • Musik: Glocken – die Tonleiter
  • Koordinationsleiter: Zahlen hüpfen

Die Kinder hatten viel Freude und in der Abschlussrunde wurden die Experimente auf der Hitliste an erste Stelle gereiht. Die Schulkinder waren sehr bemüht und konnten es manchmal gar nicht glauben, wenn manche Kinder nicht das machten, was sie ihnen gerade erklärt haben :-)!