Mit dem 18. Mai 2020 startete die Schule nach der „Corona-Pause“ im Schichtbetrieb in 2 Gruppen um dem Prinzip der Verdünnung gerecht zu werden.

Weiterlesen

HYGIENEMASSNAHMEN

Die „kleiner“ gewordene Welt schenkt uns Möglichkeiten und sie begrenzt uns.

Die großes Lebenskunst besteht darin, das Mögliche zu entdecken und nicht über die Begrenztheit zu klagen.

Um einen reibungslosen Schulstart im „Schichtbetrieb“ mit dem obersten Prinzip der Verdünnung zu ermöglichen, gibt es noch wichtige Informationen zu den Hygienemaßnahmen. Diese werden am „1. Schultag“ mit den Kindern besprochen: Montag – Gruppe B (2. + 3. Lg.) und Dienstag Gruppe A (1. + 4. Lg.)

Weiterlesen

„Distance-Learning“ – 2. Etappe

Bild links: Ein besonderes Geschenk (Distance-Learning-Werkprojekt 🙂 vor Ostern gab es für den Schulgarten von Familie Weber.

Bild rechts: Bei Anita gab es rechtzeitig zu Ostern Nachwuchs im Ziegenstall.

Wir hoffen, auch Sie hatten ein wunderschönes Fest der Auferstehung, das Wetter trägt zur positiven Stimmung ja viel bei.

Weiterlesen

Gemeinsam schaffen wir das!

Wie Sie aus den Medien entnommen haben lautet die wesentliche Zielsetzung, soziale Kontakte so weit wie möglich weit wie möglich zu reduzieren. Alle Virologen sagen uns, dass sich der Coronavirus exponentiell verbreitet. Bereits durch eine Reduktion der sozialen Kontakte um ein Viertel ist es möglich, den Anstieg der Infektion um bis zu 50 % zu verringern. Bei einer Größenordnung von 200.000 Schülerinnen und Schülern allein in Niederösterreich lässt sich die Dimension und die Auswirkung dieser Maßnahmen erkennen. Damit schützen wir insbesondere die ältere Generation als auch Personen mit chronischen Erkrankungen, sowie Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.

Das Hauptziel sei, die besonders schutzbedürftigen Gruppen zu schützen, sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober. Das sind von Vorerkrankungen betroffene Personen sowie Personen ab 70. Kinder seien zwar „viel weniger gefährdet, was Erkrankungen betrifft, gleichzeitig wissen wir, dass Kinder starke Multiplikatoren sind“, begründete er das Einstellen des Unterrichts. (www.orf.at vom 11.3.2020) 

Weiters heißt es: „Keinesfalls“ aber zu den Großeltern, betonte der Kanzler, denn das sei die Gruppe, „die wir bestmöglich schützen wollen.“

Für jene, die keine Betreuung sicherstellen können, ist die Schule offen und die Kinder werden betreut. Dies gilt auch für die Nachmittagsbetreuung. Dies gilt speziell für jene Eltern, die in kritischen Bereichen, insbesondere Gesundheit, Sicherheit, Lebensmittelhandel und Verkehrsinfrastruktur arbeiten oder Alleinerzieher/in sind.
Hier erfolgte bereits die Bedarfserhebung. Danke fürs Melden! Sie können rechtzeitig den Bedarf um-/ab- oder anmelden.

Da die Kinder Montag und Dienstag vom Unterricht bereits entschuldigt sein, kann das DISTANCE-LEARNING-Paket am Montag in der Zeit von 9.30 – 12.00 Uhr abgeholt werden. Bitte kommen Sie mit einem Sackerl. Es beinhaltet Infos und Übungsmaterialien, die Ihr Kind weitgehend selbständig erledigen kann. Unter LINKS finden Sie wertvolle Tipps zu Kinder-Lern-Seiten im Internet.

Die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials fließt in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen. (vom BMBWF, 14.3.2020)

Bei Fragen, Neuerungen und wichtigen Infos sind wir durch SCHOOLFOX verbunden. Sofern Sie von uns nichts Gegenteiliges lesen, bitten wir Sie am 3. 4. 2020 das Distance-Learning-Paket in einem Sackerl von 8.00 – 12.00 Uhr in der Schule abzugeben. DANKE.

Vielen Dank für Ihr Verständnis, Ihre Geduld und Zuversicht, dass eine derartige Situation wohlüberlegtes, verantwortungsvolles und flexibles Handeln und mit allen Stellen koordinierte Vorgangsweise benötigt.

Wenn wir dabei das oben genannte gemeinsame Ziel in den Mittelpunkt rücken, leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung. Dafür ersuche ich Sie um Ihre kraftvolle Unterstützung und bitte zwischendurch auch „lächeln“.

Weitere Infos HIER – BUNDESMINISTERIUM.

Phantastische Welt der Farben

Willy Puchner, seines Zeichens begnadeter Autor, Zeichner und Fotograf, nahm die Kinder mit auf eine farbenprächtige Bilderreise in die Welt seiner Fantasie. Den Kindern war Willy schon von der Schreibwerkstatt „ICH BIN“ im Vorjahr bekannt und waren schon neugierig.

Die Idee bzw. die Einladung erfolgte von Anna Reidinger, der Leiterin der Pfarrbibliothek Patzmannsdorf. Vielen Dank für diese besondere Begegnung und Veranstaltung.

Weiterlesen

Den Menschen stärken, die Sache klären

Dieser Satz von Hartmut von Hentig findet in der Schule fast täglich Platz. Im Rahmen dieser Wochen gab es auch ein interaktives, theaterpädagogisches, mehrteiliges Stück, zum sexuellen Missbrauch als Prävention (mehr dazu HIER). Ziel ist es, die Kinder in ihrem Wissen zu stärken, dass ihr Körper ihr persönliches Eigentum ist.

Weiterlesen