Forschertag in der NMS Stronsdorf

Es ist schon Tradition, dass die 3./4. Lg. von HOL Theresia Zeinler zum Forschertag in die NMS Stronsdorf eingeladen sind. 

Thema war heuer Magnetismus. Begonnen wurde mit einer Geschichte vom Magnetberg, wo die Magnetkraft in diesem Gestein (Magnetit) entdeckt wurde. Die Kinder arbeiteten in 3er oder 4er-Gruppen mit je einem Forscherheft, wo zuerst Vermutungen angestellt wurden und danach wurde experimentiert.

Die Erklärungen erfolgten meist gemeinsam. Besonders interessant war das  Herstellen eines Kompass‘ (wir magnetisierten eine Nadel) und das Entdecken des Magnetfeldes. Zum Schluss haben wir noch den stärksten Magneten und die verschiedenen Formen kennengelernt: Stab-, Hufeisen- und Ringmagnet.

Es waren 2 informative Stunden. Danke dafür.